StartseiteVerbandsgemeinde Bad EmsVerbandsgemeinde KatzenelnbobenVerbandsgemeinde Nassau

Das Klimaschutzkonzept

 

Das von den Verbandsgemeinden Bad Ems, Katzenelnbogen und Nassau im April 2013 beschlossene und im März 2014 abschließend ausgearbeitete Klimaschutzkonzept soll eine Vorreiterrolle in der nachhaltigen Energieversorgung und dem kommunalen Klimaschutz im Rhein-Lahn-Kreis übernehmen.

Die umfangreichen Untersuchungen rund um die Themen Energie und Klimaschutz sollen aufzeigen, wie die Verbandsgemeinden in Sachen Klimaschutz aufgestellt sind und wie sie sich weiter entwickeln können. In Workshops zu Schwerpunktthemen werden Maßnahmen entwickelt, um den Klimaschutz aktiv zu gestalten.

Auftragnehmer ist die Transferstelle für regenerative und rationelle Energienutzung Bingen (TSB), ein Institut der Fachhochschule Bingen, welche das Konzept zusammen mit der Ingenieur- und Planungsgesellschaft Grontmij GmbH aus Koblenz entwickelt haben.

Das integrierte Klimaschutzkonzept für die Verbandsgemeinden Bad Ems, Katzenelnbogen und Nassau betrachtet alle relevanten Sektoren wie Privathaushalte, öffentliche Einrichtungen, Gewerbe/Industrie und Verkehr hinsichtlich Energieverbrauch und CO2-Ausstoß vom Basisjahr 2012 an.

Vorgehensweise

Das Klimaschutzkonzept gliedert sich in sechs Module:

Modul 1: Energie- und CO2-Bilanz
Modul 2: Potenzialanalyse
Modul 3: Akteursbeteiligung
Modul 4: Maßnahmenkatalog
Modul 5: Konzept für ein Controlling
Modul 6: Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit


Das Klimaschutzkonzept befähigt die Verbandsgemeinden, zielgerichtet Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz, Energieeinsparung und Ausbau Erneuerbarer Energien in Verbindung mit einer Erhöhung der regionalen Wertschöpfung und Stärkung der regionalen Wirtschaft zu planen und umzusetzen.