StartseiteVerbandsgemeinde Bad EmsVerbandsgemeinde KatzenelnbobenVerbandsgemeinde Nassau

Erfolgreicher Abschluss des kommunalen Energie- und Klimaschutzmanagementprogramms

VG Bad Ems
Veröffentlicht von Klimaschutz Rhein-Lahn (admin) am 01.12.2016
NEWS >> VG Bad Ems

Die 12 teilnehmenden Städte und Kommunen des Energie- und Klimaschutzmanagementprogramms aus Rheinland-Pfalz wurden am 29. November in Kaiserslautern geehrt. Einige von ihnen streben ebenfalls den Titel dena-Energieeffizienz-Kommune an.

Das erlernte Instrumentarium aus den Workshops und Netwerktreffen der vergangenen 20 Monate ermöglicht den Teilnehmern, Schritt für Schritt die Effizienzpotenziale ihrer Kommunen zu erschließen und so systematisch und langfristig Energie sowie CO2-Emissionen und Kosten zu sparen.

Zur Anwendung gehören geeignete Organisationsstrukturen, ein energie- und klimapolitisches Leitbild, eine detaillierte Analyse der energetischen Ausgangssituation sowie darauf aufbauende Energiesparmaßnahmen. Der systematische Ansatz stellt sicher, dass die energetischen Schwachstellen bei Gebäuden, bei der Stromnutzung, im Verkehrsbereich und im Energiesystem aufgedeckt und entsprechend verbessert werden können. In der Regel können Kommunen mit einem Energie- und Klimaschutzmanagement 10 bis 15 Prozent Energie einsparen.

Von links: Staatssekretär des Umweltministeriums Dr. Thomas Griese, Bürgermeister Josef Oster, Kristina Haverkamp (Geschäftsführerin der deutschen Energieagentur dena), Thomas Pensel (Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Nico Hickel (Klimaschutzmanager der VG Bad Ems), Lars Hilgert (Gebäudemanager der VG Bad Ems)

 

Bürgermeister Josef Oster, Gebäudemanager Lars Hilgert und Klimaschutzmanager Nico Hickel freuten sich, die Urkunde in Kaiserslautern entegennehmen zu dürfen. Und betonten, dass die letzten Schritte zur Zertifizierung der Verbandsgemeinde Bad Ems als "Energieeffiziente Kommune" in den kommenden Monaten abgeschlossen werden können.

Zuletzt geändert am: 01.12.2016

Zurück